Farverådgivning og farvers psykologiske indflydelse. Farvekurser, farvebøger mm.

farver farvepsykologi farvekommunikation farvehealing indretningsarkitekt lene bjerregaard farverådgivning farvekursus farvesætning interiør arkitekt interiørarkitekt indretningsarkitekt indretning farveundervisning farvecoach farve-coach coahing farvesignaler farveterapi farveterapeut farveforskning farvepsykolog vægfarver farve kommunikation psykologi psykolog forskning terapi design terapeut kurser farvekurser healing farvebøger farvernes signaler farvesignaler

Gå til forsiden

LB-Colour Consult

Deutsche Zusammenfassung

In meiner Arbeit mit Farben kombiniere ich meine Ausbildung als Architekt mit meiner Ausbildung als Psychotherapeut. Ich bin tätig als Verfasser, unterrichte und bin Farbberater für Inneneinrichtungsfragen.

Um ein umfassendendes Bild von der Bedeutung der Farben und deren Einfluss auf unser Leben zu erlangen, bin ich der festen Überzeugung, dass es notwendig ist, auf sowohl naturwissenschaftliche als auch philosophische Erkenntnisse zurückzugreifen. Die verschiedenen Disziplinen wie Medizin, Psychologie und quantitative Physik müssen dabei kombiniert werden.

Weil wir uns durch Jahrtausende hindurch den äusseren Umständen angepasst haben um zu überleben, sind die Farben der Natur wichtig für uns. Ich habe die Farben der Natur in meinem zweiten Buch ”Farver og Stemninger” aus dem Jahre 1999 (”Farben und Stimmungen”) analysiert. Ich bin überzeugt davon, dass die biologisch bedingten Reaktionen auf Farben in unseren Genen kodiert sind.

Meiner Auffassung nach sind die allgemeinen psychologischen Abläufe, wie zum Beispiel Gefühle, in unserem Unterbewusstsein verankert. Deshalb ”sprechen” Farben uns in ihrer archetypischen Sprache an. Ich bin der Auffassung, dass Redewendungen die Bedeutung der einzelnen Farben sehr gut widerspiegeln: es gibt Weiss- aber auch Schwarzbücher, Die Hoffnung ist grün und so weiter. Darüber habe ich in meinem ersten Buch ”Brug Farverne Bevidst” aus dem Jahre 1996 (”Wende Farben bewusst an”) geschrieben.

Ich glaube daran, dass jeder seine persönliche Farbnote hat und auch braucht. Wir sollten deshalb unsere Wohnungen und Häuser darauf bauend einrichten und ausschmücken und uns nicht den jeweiligen modebedingten Farbtrends unterwerfen.

Mein neuestes Buch heisst ”Farveordbogen” aus dem Jahre 2002 (”Das Farblexikon – 100 versteckte universelle Farbsignale”). Warum bedeutet ”rot” halt und ”grün” geh oder fahr? Warum reden wir über einen ”Schwarzseher”, der höchstwahrscheinlich einen Farbfernseher besitzt? Mein Handbuch beantwortet solche Fragen. Es gibt Ihnen den genauen Einblick in 100 verschiedene Farbsignale.

-->You can read the "chapter BLUE with 6 blue colourshades here.

Zusammenfassung der ersten Kapitel des Farblexikons

Wieso bedeutet bei der Verkehrsampel rotes Licht ”halten” und grünes Licht ”fahren”? Warum redet man von der ”schwarzen Box” eines Flugzeugs, wenn sie in der Tat orange ist? Warum sagen wir ”blau machen”? All dies wird im Farblexikon beantwortet – dabei wird der Signalwert von 100 Farben ganz genau beschrieben.

Die Schwierigkeit, wenn man mit Farben arbeitet, ist den Signalwert genau zu ermitteln und mit entsprechenden Worten zu beschreiben. ”Die Sprache der Farben” ist noch nicht so ausgiebig interpretiert und beschrieben worden wie ”die Sprache der Musik”. Farben werden deshalb oft als rätselhaft empfunden. Die Farben, wie sie früher beschrieben wurden, waren oft ohne einen klaren Hinweis zur exakten Nuance und ohne die Aufteilung in die 3 Ebenen, die unten erwähnt werden. Deswegen herrschte Verwirrung wegen ihrer Bedeutung.

Meiner Meinung nach sind traditionelle naturwissenschaftliche Methoden ungeeignet für die Interpretation und Beschreibung ”der verborgenen Sprache der Farben”. Dazu sind philosophische und psychoanalytische Begriffe viel geeigneter, da sie eine abstrakte und holistische Welt beschreiben, was viel besser zur ureignen Natur und Bedeutung der Farben passt als die sehr konkreten Klassifikationen der Naturwissenschaft.

Ich habe 3 Deutungsebenen in der Farbkommunikation ermittelt:

1. Die persönliche Ebene
2. Die kulturelle Ebene
3. Die universelle Ebene

Auf der universellen Ebene finden wir die Essenz, das heißt die Grundbedeutung der Farben. Hier treten die Farben als Archetypen auf. Das Wort Archetyp kommt aus dem Griechischen und bedeutet: Original, erster Grundtypus. In diesem Buch habe ich dementsprechend die Grundsignale von 100 Farben beschrieben, sowie davon abgeleitete Bedeutungen, die auf Stichwortbasis beschrieben sind.

Ich glaube, dass die Grundbedeutungen der Farben in unserem kollektiven Unterbewusstsein eingeprägt sind. Ein Grund dafür ist die Tatsache, dass Farbsignale sogar in Redewendungen symbolhaft Zustände oder Gefühle beschreiben. Deswegen beschäftige ich mich in diesem Buch mit sehr vielen Redewendungen, in die Farben eingegangen sind, wobei ich bemüht bin diese bis zu den relevanten Nuancen einzuordnen. Zum Beispiel bezeichnet Rot ja nicht nur eine bestimmte Farbe, sondern eine ganze Palette von Rot-Nuancen. Hier ist es interessant, dass viele Redewendungen, in denen Farben vorkommen, in mehreren Sprachen nahezu identisch auftreten. Dies unterstreicht die Grundbedeutung der Farben als eine zeitlose, universelle Sprache, die, wie Musik, kulturübergreifend verstanden wird.

Ich glaube, dass wir ursprünglich unsere Farbpräferenzen von der Natur bekommen haben. Der Mensch musste sich den Umständen in der Natur anpassen, um zu überleben. Zum Beispiel war es von Wichtigkeit, zwischen reifen und unreifen Früchten unterscheiden zu können, was durch die Farbe leicht fällt. In der Tat stammen viele Farbbezeichnungen aus der Natur. Deswegen finde ich es interessant und von Belang, zu beobachten, wie die Natur Farbkommunikation einsetzt und wie sich dies in entsprechenden Redewendungen zeigt.

Solange sich Farbsignale auf der unbewussten Ebene befinden, verwenden wir sie intuitiv. Und oft stammen sie sogar von der persönlichen unbewussten Ebene, weil wir meiner Meinung nach auch einen persönlichen Farbbedarf haben. Um mit anderen zu kommunizieren, ist es notwendig die grundlegenden Signale der Farben zu verwenden.

Das Farblexikon ist gedacht als praktisches Werkzeug für alle, die mit Farbkommunikation arbeiten, das heißt: für die graphische Branche, die Werbe-, Möbel-, und Textilbranche sowie alle Arten von Designern, Architekten, Malern, Farbhändlern, Dekorateuren etc.. Es fügt die Farbsignaldimension dem in diesem Buch verwendeten NCS- Farbsystem hinzu.


Lene Bjerregaard E-mail: lene-bjerregaard@mail.tele.dk